Kotuntersuchungen

 

Der Magen-Darm-Trakt reagiert in der Regel auf verschiedenste Störungen mit den stereotypen Abwehrmechanismen Durchfall und Erbrechen. Gasbildung führt zu Blähungen; weitere Folgen sind Leberbelastung und sichtbares Unwohlsein mit sprödem Haarkleid. Die Ursachen können vielfältiger bakterieller Natur, viral und parasitär sein, wobei die Gründe für Verschiebungen der Bakterienflora hier ebenfalls berücksichtigt werden. Für alle Untersuchungen benötigen wir ein circa 3/4 gefülltes Kotröhrchen.

 

Darmflora-SCREEN

Parameter: Nachweis fakultativ pathogener Keime (Dysbakteriekeime), Salmonellen , Gasbildner und pH-Wert

 

Kleines KotSCREEN

Clostridientoxine werden nicht von allen Clostridienstämmen produziert; sie führen aber zu teils schweren Durchfallepisoden.

Parameter: Nachweis fakultativ pathogener Keime (Dysbakteriekeime), Salmonellen, pH-Wertbestimmung, Clostridium perfringens Enterotoxin und Clostridium difficile

 

Großes KotSCREEN

Zusätzlich zu den Clostridien und der Darmflora wird hier noch die parasitologische Untersuchung durchgeführt.

Parameter: fakultativ pathogener Keime (Dysbakteriekeime), Salmonellen, pH-Wertbestimmung, Clostridium perfringens Enterotoxin und Clostridium difficile und Parasitenbefall.

 

DurchfallSCREEN

Häufige Durchfallursachen wie Parasitenbefall, Dysbakterie sowie gestörte Pankreasfunktion sind hier zusammengefasst.

Parameter: Parasitologische Untersuchung, Bakteriologie und Mykologie (obligat und fakultativ pathogene Keime), Gasbildner und ph-Wert

zusätzlich:    Hund: pankreatische Elastase,           Katze: Chymotrypsin-Elisa,               Pferd: Sandgehalt und Partikelgröße    

 

Heimtier-KotSCREEN (Vogel & Heimtier)

Parameter: Salmonellennachweis, fakultativ pathogene Keime (Dysbakterieerreger)