Allergiediagnostik

 

Allergie-Vortest

Die Kenntnis auslösender Allergene kann hilfreich sein, um eine Allergie therapeutisch anzugehen. Mit welchem Ansatz auch behandelt wird, die Vermeidung der Hauptallergene ist in der Regel Grundlage für eine Umstimmung des Abwehrprozesses. Im Vortest werden verschiedene Allergen-Gruppen zusammengefasst. Damit werden die möglicherweise auszudifferenzierenden Allergene eingegrenzt. Der Vortest ist allerdings keine Voraussetzung für eine Ausdifferenzierung.

Bitte beachten Sie: bei Vorbehandlung mit Corticoiden ist kein Allergienachweis möglich, da die normalen körpereigenen Reaktionen unterdrückt sind.

 

Andere Allergien

Auslöser für Allergien bei Hunden und Katzen können auch Federn, Haare oder Schuppen anderer Hausbewohner sein.

Bitte beachten Sie: bei Vorbehandlung mit Corticoiden ist kein Allergienachweis möglich, da die normalen körpereigenen Reaktionen unterdrückt sind.

 

Futtermittelallergie

Futtermittelallergene führen zu Reaktionen von Haut und / oder Darm. Nicht immer reagieren die Tiere sofort mit Unverträglichkeitssymptomatik, so dass die Erkennung und Vermeidung allergieauslösender Komponenten sehr schwierig ist. Durch die Testung kann bei vorliegender Symptomatik gezielt ein Ernährungsplan aufgestellt werden, der in der Regel mit hoher Akzeptanz umgesetzt wird.

Bitte beachten Sie: bei Vorbehandlungen mit Corticoiden ist kein Allergienachweis möglich, da die normalen körpereigenen Reaktionen unterdrückt sind. Getestet werden sowohl Sofort- als auch Spätreaktionen.

 Pferd

Futtermittelallergie
- Weizen - Melasse
- Gerste - Soja
- Hafer - Hefe
- Mais - Luzerne

  • Hund

Futtermittelallergie
- Rind - Weizen
- Schwein - Soja
- Lamm - Gerste
- Ente - Reis
- Huhn - Kartoffel
- Truthahn - Mais
- Kaninchen - Hafer
- Rothirsch - Kuhmilch
- Eier - Lachs
- Fisch  
erweiterte Futtermittelallergie
- Pferd - Wildschwein
- Strauß - Rentier
- Känguru - Amaranth
- Pastinake - Hirse

  Katze

Futtermittelallergie
- Rind - Weizen
- Schwein - Soja
- Lamm - Reis
- Ente - Mais
- Huhn - Eier
- Truthahn - Kuhmilch
- Kartoffel - Fisch
- Thunfisch - Lachs
erweiterte Futtermittelallergie
- Pferd - Wildschwein
- Strauß - Rentier
- Rothirsch - Amaranth
- Kaninchen - Hirse

 

Ganzjährige Allergene

Ganzjährige Allergene kennen keine jahreszeitliche Rhythmik. Allergene dieser Gruppe sind insbesondere Milben und Pilzsporen, die in Haus- bzw. Stallhaltung eine große Rolle spielen. Bei langjährigen Allergikern wird häufig ein Trend zur ganzjährigen Erkrankung auch aufgrund von Reaktionen auf saisonale Allergene beobachtet, so dass bei diesen Tieren auch bei ganzjähriger Symptomatik eine Austestung der saisonalen Allergene sinnvoll sein kann.

Bitte beachten Sie: bei Vorbehandlung mit Corticoiden ist kein Allergienachweis möglich, da die normalen körpereigenen Reaktionen unterdrückt sind.

 Pferd

Ganzjährige Allergene
- Alternaria - Aspergillus fumigatus
- Aspergillus niger - Cladosporium
- Epicoccus - Fusarium
- Helminthosporum sativum - Penicillium
- Rhizopus - Ustilago
- Acarus - Dermatophagoides farinae
- Dermatophagoides pternonyssinus - Glycophagus
- Lepidoglyphus - Thyrophagus

 Hund + Katze

Ganzjährige Allergene
- Alternaria alternata, Aspergillus fumigatus
- Cladosporium herbarum, Penicillium natatum
- Dermatophagoides farinae ( Hausstaubmilbe)
- Dermatophagoides pteronyssinus (Hausstaubmilbe)
- Tyrophagus putrescentie (Futtermilbe)
- Acarus siro (Futtermilbe)

 

Insektenallergie

Als Sommerekzem bekannt ist die Unverträglichkeit des Pferdes gegen Mückenstiche verschiedener Stechmückenarten. Auch bei Hunde und Katzen können Insektenallergien auftreten.

Bitte beachten Sie: bei Vorbehandlung mit Corticoiden ist kein Allergienachweis möglich, da die normalen körpereigenen Reaktionen unterdrückt sind. Der Nachweis der Immunglobuline ist nur während der Allergiesaison möglich, da die Antikörpermengen in den belastungsfreien Monaten unter die Nachweisgrenze abfallen.

 Pferd

Insektenallergie
- Similium sp. (Kriebelmücke)
- Culex (Stechmücke)
- Tabanus (Bremse)
- Musca domesitca (Stubenfliege)
- Culicoides (Gnitze)

 Hund und Katze

Insektenallergie
- Similum sp. (Kriebelmücke)
- Culex (Stechmücke)
- Tabanus (Bremse)
- Blatella german., Periplaneta amer. (Küchenschabe)

 

Saisonale Allergene

Saisonale Allergene führen in der "Allergie-Saison", angefangen im Frühjahr bis in den Herbst, zu allergischer Symptomatik. Getestet werden die Pollen der in unseren geographischen Breiten gängigen allergieauslösenden Gräser, Blühpflanzen und Bäume. Bei langjährigen Allergikeren wird häufig ein Trend zur ganzjährigen Erkrankung beobachtet, so dass bei diesen Tieren auch bei ganzjähriger Symptomatik eine Austestung der saisonalen Allergene sinnvoll sein kann.

Bitte beachten Sie: bei Vorbehandlung mit Corticoiden ist kein Allergienachweis möglich, da die normalen körpereigenen Reaktionen unterdrückt sind.

 Pferd

Saisonale Allergie
- Gräser Mix (Knäulgras, Wiesenlieschgras, Wiesenrispengras, Lolchgras, Honiggras)
- Secale cereale (Roggen)
- Artemisia vulgaris (Beifuß)
- Taraxacum officinalis (Löwenzahn)
- Betula populifolia (Birke)
- Salix spp. (Weide)
- Urtica dioica (Brennessel)
- Rumex acetosella (Sauerampfer)
- Ambrosia elatior (Ragweed)
- Brassica sp. (Raps)
- Plantago lanceolata (Wegerich)
- Chenopodium album (Weißer Gänsefuß)
- Fagus sylvatica (Buche)
- Corylus avallana (Hasel)
- Alnus (Erle)
- Populus spp. (Pappel)

 Hund und Katze

Saisonale Allergie
- Gräser Mix (Knäulgras, Wiesenlischgras, Wiesenrispengras, Lolchgras, Honiggras)
- Secale cereale (Roggen)
- Artemisia vulgaris (Beifuß), Ragweed
- Plantago lanceolata (Spitzwegerich)
- Betula populifolia (Birke)
- Salix caprea (Weide)
- Urtica dioica (Brennessel)
- Rumex acetosell (Sauerampfer)